Knisternde Spannung in stilvollem Ambiente, gespannte Atmosphäre, strategisches Denken gepaart mit Menschenkenntnis und Coolness: Es geht ums Pokern! Wer einmal gepokert hat, den lässt die Begeisterung für dieses außergewöhnliche Spiel nicht wieder los – denn Pokern ist viel mehr als „nur“ ein Glücksspiel.

„Du brauchst fünf Minuten um Poker zu lernen, aber ein ganzes Leben, um es zu beherrschen.“

Doyle Brunson

Poker hat viele Facetten

Beim Zappen durch das TV-Programm ist Ihnen sicherlich schon einmal die Werbung für Online-Pokerspiele aufgefallen. Vor allem bei den Sportsendern laufen zur Prime-Time immer wieder Poker-Werbespots. Für viele Zuschauer ist das Spielgeschehen und der Spielablauf jedoch immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei gibt es keine allgemein anerkannte, gültige Anleitung zum Pokern. Es ist vielmehr ein Spiel, in dem sich viele Merkmale von anderen Kartenspielen wiederfinden. Die Mischung aus Strategie, Psychologie und Glück macht es zu einem der facettenreichsten Kartenspiele überhaupt.

Spielvarianten

Viele Casinos oder Spielbanken bieten in ihren eigenen Poker Rooms die Möglichkeit an, Poker zu spielen. Die Spieler spielen dann nicht gegeneinander, sondern gegen das Haus bzw. die Bank. Je nach Spielvariante hat der Spieler dann verschiedene Möglichkeiten, sein Blatt zusammenzustellen. Am häufigsten werden die Pokervarianten Texas Hold´em und Omaha gespielt. Auch die maximale und die bevorzugte Spieleranzahl sind je nach Variante verschieden. In manchen gewinnt nicht die beste Hand (High), sondern die schlechteste (Low).

In den SPIELBANKEN SACHSEN wird Poker im Automatenspiel gegen die Bank gespielt. Ziel ist es, eine möglichst hochwertige Kartenkombination zu erhalten.

Unterschied zum Standard-Poker

Kennen Sie alle Pokerregeln? Nein? Das macht nichts, denn Automatenpoker können Sie auch ohne Regelkenntnisse spielen. Der Video-Poker ist ein Spielautomat, der zwar auf den Wahrscheinlichkeiten und dem Setting des originalen Pokerspiels basiert, aber als reines Glücksspiel gegen die Bank gespielt wird. Während beim traditionellen Pokern die Spieler gegeneinander antreten, spielt man beim Video-Poker also gegen die Spielbank. Dieser Unterschied ist fundamental und trägt dazu bei, dass Spieler nicht unbedingt eine auf die Gegenspieler angepasste Strategie brauchen – denn die Karten der anderen Spieler gibt es ja nicht.

Außerdem gibt es während des laufenden Spiels keine weiteren Setzrunden. Automatenpoker wird auch nie mit echten Spielkarten gespielt. Stattdessen werden die ausgeteilten Karten von einem Zufallsgenerator bestimmt.

Automatenpoker kurz erklärt

Nachdem Sie Ihren Einsatz platziert und Ihre ersten fünf Karten erhalten haben, können Sie beim Automatenpoker Karten tauschen. Diese Funktion nennt sich „Skill Draw“. Sie können bis zu fünf Karten austauschen – oder auch alle behalten.

Sie haben das Spiel gewonnen, wenn Sie am Ende eine bessere Hand halten als die Bank. Anders als beim Poker “Spieler gegen Spieler” wird beim Automatenpoker nicht die Variante Texas Hold‘em gespielt. Stattdessen spielt man am Poker-Spielautomaten die Variante “5 Card Draw”.


Fünf beliebte Automatenpoker-Varianten

Obwohl alle Automatenpokerspiele ähnlich funktionieren, gibt es zwischen den einzelnen Spielen feine Unterschiede. Hier sind die beliebtesten:

Jacks or Better

”Jack” ist die englische Bezeichnung für den Buben. Bei der Poker-Variante „Jacks or Better“ erhalten Sie fünf Karten und spielen gegen die Bank. Sie gewinnen nicht nur mit der höheren Hand, sondern auch mit einem Zwilling bzw. Paar, wenn es sich um Buben oder höhere Spielkarten handelt.
Es gibt auch die Variante “10s or Better”, bei der man analog mindestens ein 10er-Paar zum Sieg benötigt.

Double Bonus Poker

„Double Bonus Poker“ knüpft an die Version „Jacks or Better“ an. Zusätzlich bekommt man dort für einen Vierling die doppelte Gewinnquote. So lässt sich mit ein bisschen Glück mehr Geld gewinnen.

Deuces Wild

Die Karte Zwei ist bei dieser Spielariante nicht nur eine Zwei, sondern auch ein Joker, der den Spielern zu besseren Gewinnkombinationen verhilft. Ähnlich wie bei Spielautomaten kann die Zwei als Wild/Joker eine Gewinnkombi vervollständigen. Um einen Buben-Drilling zu bekommen, kann man also zwei Buben und eine Zwei halten. Auf diese Weise ist es einfacher, ein gutes Blatt zu bekommen. Andererseits kann man bei „Deuces Wild“-Poker-Automaten erst ab einem Drilling gewinnen. Dennoch ist die Auszahlungsquote bei dieser Spielvariante vergleichsweise hoch.

Jokers Wild

„Jokers Wild“-Automatenpoker (oder einfach „Joker Poker“) ist ganz ähnlich strukturiert wie die Variante „Deuces Wild“. Es gelten allerdings nicht die 2er-Karten als Joker, sondern es gibt eine spezielle Joker-Karte. Übrigens sind so theoretisch natürlich auch Fünflinge möglich. Diese sind sogar besser als ein Royal Flush und zahlen noch mehr aus.

Pai Gow Poker

„Pai Gow“-Automatenpoker ist eine chinesische Variante, die etwas komplexer angelegt ist: Man spielt dabei nicht mit fünf, sondern mit sieben Karten. Die Besonderheit ist: Aus diesen sieben Karten muss man zwei unterschiedliche Hände formen – eine Hand mit zwei Karten und eine Hand mit fünf Karten.

Nur, wenn man mit beiden Händen den Dealer schlägt, gewinnt man das Spiel. Wenn jeder eine Hand gewinnt, dann geht es unentschieden (Standoff) aus. Wenn der Dealer beide Hände gewinnt, ist der Spieleinsatz weg. Das ist definitiv eine Automatenpokervariante für Kenner und solche, die es werden wollen.


Poker-Hände und ihre Bedeutung

  • Royal Flush

    Die bestmögliche Hand bei „Texas Hold’em“ ist Zehn, Bube, Dame, König, Ass in derselben Farbe.

  • Straight Flush

    Fünf Karten derselben Farbe in direkter, aufsteigender Folge.

  • Vierling (Four of a kind)

    Vier Karten derselben Wertigkeit, z.B. vier Könige.

  • Full House

    Ein Drilling und ein Paar in derselben Hand.

  • Flush

    Fünf Karten derselben Farbe, Reihenfolge egal.

  • Straße (Straight)

    Fünf Karten in aufsteigender Reihenfolge, Farbe egal.

  • Drilling

    Drei Karten mit gleichem Wert.

  • Zwei Paar

    Zwei verschiedene Paare in einer Hand.

  • Ein Paar

    Zwei Karten derselben Wertigkeit.

  • Höchste Karte (High Card)

    Hat ein Spieler nicht mal ein Paar getroffen, zählt seine höchste Karte. Die beste High Card ist ein Ass.


Tipps zum Automatenpoker in den SPIELBANKEN SACHSEN

  • Spielen Sie mit Budget!

    Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich immer ein Budget festlegen, das nur aus Geld besteht, das Sie nicht unbedingt brauchen.

  • Bewahren Sie die Kontrolle!

    Falls Sie mal eine Pechsträhne haben, bewahren Sie einen kühlen Kopf. Erhöhen Sie nicht Ihre Einsätze, um Verluste wettzumachen.

  • Haben Sie Spaß!

    Glücksspiel soll unterhalten und Spaß machen, also genießen Sie das Spiel. Sind Sie gestresst beim Spielen, wird das Weiterspielen Ihre Laune auch nicht verbessern.

  • Besuchen Sie uns: In unseren Spielbanken in Leipzig, Dresden und Chemnitz warten die modernsten Spielautomaten auf Sie.
    Alle Erstbesucher erhalten bei uns ein Begrüßungsgetränk gratis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Kontakt

Sächsische Spielbanken-GmbH & Co. KG
Oststraße 105, 04299 Leipzig
Tel. 0341 8670-0
Fax. 0341 8670-804
E-Mail: info@spielbankensachsen.de

Rechtlicher Hinweis

Zutritt ab 18 Jahren erlaubt. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis mit. Glücksspiel kann süchtig machen.

Subscribe to Our Newsletter:

Contact

Sächsische Spielbanken-GmbH & Co. KG

Oststraße 105
04299 Leipzig

Tel. 0341 8670-0
Fax. 0341 8670-804
E-Mail: info@spielbankensachsen.de

Legal notice

Access allowed from 18 years of age. Please bring your ID with you. Gambling can be addictive.